Achate und Lythophysen aus dem Rhyolithen des Südharzes

Die Rhyolithe des Südharzes sind vor etwa 289 – 298 mio Jahren als hochviskose, saure Laven ausgeflossen. Ihr Vorkommen beschränkt sich auf den westlichen Teil des Ilfelder Beckens.
Das Vorkommen bei Bad- Sachsa hat eine maximale Mächtigkeit von ca. 100 Meter. Lithophysen wurden auf allen uns bekannten Vorkommen beobachtet, aber nicht alle enthalten Füllungen. Als Füllung der Lithophysenhohlräume werden meist Quarzvarietäten gefunden.
Achat und Jaspis als Füllung der Lithophysenhohlräume sind die Ausnahme. Die Größe der Lithophysen schwankt zwischen einigen Zentimetern und in Ausnahmen bis ca. 1,5 Meter.
Die gezeigten ausgewitterten Lithophysenkerne finden sich auf einigen, wenn auch nicht auf allen pleistozänen Schotterterrassen am Südharzrand.